Unsere Patin Susanna Bergmann vom "Atelier zum guten Ton" stellt sich vor

Seit kurzem bin ich Patin des summenden Acker.
Warum? "Anfang des Jahres hab` ich alle meine Mitgliedschaften und Spendenaufträge auf den Prüfstand gestellt. Meine Kriterien dabei waren, ob ich mit meinem Beitrag hier in der Region etwas Sinnvolles bewirke und ob ich auch selbst sehen kann, was mit meinem Geld passiert. Außerdem wollte ich etwas biologisch Sinnvolles damit erreichen, was speziell unserer Natur gut tut. Ja, und dann sollte auch noch für mich was dabei rumkommen, dass ich etwas dazulerne oder etwas Praktisches davon hab`.


Da sind dann 2 Projekte rausgekommen:

  • ·         Zum einen kriegen wir jetzt sehr leckeres Gemüse von der SoLaWi Sonnenwurzel.
  • ·         Und zum andern war klar: Jetzt lass` ich mein Geld auf dem Windacher Acker summen.

Wir waren inzwischen schon mal dort und haben die "wilde" Herbst-Blumenwiese bewundert. Und nächstes Jahr hoff`  ich, dass ich mal bei irgendeiner Aktion dabei sein darf und lerne, wie ich auf unserer Gartenwiese zuhause auch mehr heimische Blumen ansiedeln kann. Damit sich noch mehr Insekten auch bei uns richtig wohl fühlen."

Meine Wünsche für den summenden Acker:
"Der summende Acker soll so viele Insekten anziehen, dass es sich in Windeseile rumspricht und rumsummt, wie toll echte Wiesen sind für die Tiere und die Menschen und die Natur überhaupt. Und dass es für alle ein echter Mehrwert ist. Und dann machen gaaaanz viele Leute mit und gaaaanz viele Bauern machen's dem Herrn Klas nach. Seine Idee wird dann eine richtige Erfolgsgeschichte."

Und noch was:
"Ich hatte gehofft, dass hinter diesem Projekt nette Leute stecken, die ich kennenlernen kann. Das wusste ich vorher ja nicht. Inzwischen hatte ich schon mit SEHR netten Büro-Damen zu tun und denke: Tolles Projekt, tolle Leute. Klaro."